Die Navy Seals gehören zu den absolut besten Elitesoldaten der Welt.

Ein Navy Seal wird darauf hin trainiert, in unfassbar schwierigen und gefährlichen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und handlungsfähig zu bleiben. Navy Seals gehören zweifellos zu den mental stärksten Menschen der Welt.

In ihren oft aussichtslos schwierigen militärischen Aktionen schaffen Sie es dennoch unter Einsatz ihres Lebens eine Lösung zu finden. Ob es sich um die Rettung von Geiseln in Händen von verschanzten und hochgefährlichen Militanten handelt, einem Unterwasserangriff in den Tiefen von eiskalten und stockdunklen Ozeanen oder um die Rettung von Menschen in anderen missligen Lagen – Navy Seals leisten hier das schier Unvorstellbare.

Im Leben stoßen wir früher oder später alle auf Herausforderungen, die uns alles abverlangen. Wir empfehlen dir sehr, dir diese einfachen Techniken anzueignen (Quelle: Observer), um diesen Herausforderungen gut begegnen zu können.

In diesem Artikel portraitiert Charles Chu den Navy Seal Webb, der mit einigen erstaunlichen Annahmen über die Ausbildung eines Navy Seals aufräumt und einfache Techniken präsentiert. Diese Techniken machen sich die Navy Seals in auswegslosen Situationen zu Nutze. Auch Du solltest dir diese Techniken unbedingt aneignen.

Mythos 1: Was sind die Voraussetzungen, um ein Navy Seal zu werden?

Im Gegensatz zu dem, was viele denken, muss ein Navy Seal nicht die perfekten körperlichen Voraussetzungen haben.
Obwohl das Training und die militärischen Einsätze körperlich jegliche Kräfte aufzehren können, ist das Navy-Seal-Training so ausgelegt, dass jeder körperlich durchschnittliche Mensch Teil der Elite-Einheit werden kann.

Worum geht es aber dann?
Es geht um den mentalen Eifer. Das Navy-Seal-Training bringt die Soldaten Stück für Stück an deine psychologischen Grenzen. Immer und immer wieder. Bis sie in der Lage sind, jede noch so schwere und scheinbar unmögliche Aufgabe mit einer hohen Selbstsicherheit anzunehmen. Oder bis sie daran zerbrechen.

So hart sich das anhört: Die mentale Widerstandskraft wird schonungslos getestet und trainiert. Vor allem wird die geistige Einstellung trainiert, wenn man immensen Herausforderungen begegnet.

Dabei erhält ein Navy Seal verschiedene mentale Techniken beigebracht, die auch wir normalen Menschen nutzen können. Damit können wir die Probleme und Herausforderungen in unserem Leben besser angehen und darüber hinauswachsen.

In Zeiten von beheizten WC-Sitzen ist es kein Wunder, dass viele Menschen mittlerweile schon bei kleinsten Problemen jeglichen Halt verlieren. Was machst du, wenn ein großes Problem auf dich hinzukommt?

Es wird gesagt, dass auf der anderen Seite des Problems häufig unser Glück steckt. Daher bitten wir dich, für dich selbst folgende Techniken zu erlernen. Damit hast du die Chance, mit besseren Erfolgsaussichten durch das Leben zu gehen:

Technik #1: Einen Elefanten essen

Wie isst man einen Elefanten?

Stück für Stück.

Eine herausfordernde Aufgabe: einen Marathon laufen, das hübsche Mädchen ansprechen, eine Firma gründen, persönliche Probleme – wir alle kennen Angst und fühlen uns blockiert, bevor wir überhaupt mit der Aufgabe begonnen haben.

Die Navy Seals lösen solche scheinbar überwältigende Aufgaben mit „Segmentierung“. Ein Elefant wird in sehr viele sehr kleine Teile aufgeschnitten und kann dann „gegessen“ werden. Auf diese Art kann man jede noch so große Aufgabe bewältigen: Mini-Stück für Mini-Stück. Schritt für Schritt.

Ultra-Marathon-Läufer gehen ihre langen Distanzen auf genau diese Art an. Sie fokussieren sich immer auf das nächste nahe erreichbare Ziel auf der Distanz. Und verhindern somit, dass Sie angesichts der immensen Laufdistanz schon am Anfang durchdrehen.

Anwendung: Teile jede noch so erschreckende Aufgabe in sehr kleinen Mini-Schritten auf. Schritte, die duauch gehen kannst. Fokussiere dich immer voll und ganz auf einen Mini-Schritt. Arbeite dich so Stück für Stück vor. Bis du den letzten Mini-Schritt gegangen bist.

Technik #2: Visualisiere den Ideal-Ausgang

Deine Visualisierung muss folgende Eigenschaften erfüllen:

  1. Lebhaft & detailliert: Setze alle Sinne ein, vor allem Bilder. Mache deine Vorstellung so real wie möglich. Hierzu musst du dich stark konzentrieren.
  2. Wiederholung: Visualisiere den ganzen Ablauf immer und immer wieder. Bis sich diese Vorstellung vom erfolgreichen Ablauf in dein Kopf brennt.
  3. Positive Vorstellung: Stelle dir voll und ganz vor, dass du dein Ziel erreichst. Blende die Möglichkeit des Scheiterns und eine Visualisierung davon komplett aus. Konzentriere dich allein auf eine Visualisierung, in der du dein Ziel erreichst. Tu das immer und immer wieder.
  4. Visualisiere die Konsequenzen: Stelle dir vor, wie enttäuscht deine persönlich Nahestehenden wären, wenn du dein Ziel nicht erreichst. Dieser Aspekt der Visualisierung bezieht sich nur auf die Vorstellung der Konsequenzen. Den Ablauf der Aufgabendurchführung musst du dir unbedingt positiv vorstellen.
    Andrew Wittmann wird zitiert (Quelllink):
    „Als Hernan Cortes im 16. Jahrhundert mit 600 Mann einer Armee von 30.000 gegenüberstand, hat er den Sieg nicht durch eine Motivationsrede herbeigeführt. Er hat die Boote verbrannt und so einen Sieg zur einzigen Möglichkeit für seine Männer gemacht. Es hat funktioniert.“

Um deinen Kopf auf einen guten Ausgang zu richten, sagt Andrew Wittmann (Navy-Seal-Mentalcoach), dass man immer wieder mit Stolz über seine alten erfolgreichen Herausforderungen reden sollte. “Darüber zu sprechen, wie ihr große Hindernisse überwunden habt, hilft euch dabei, euren Verstand und eure Emotionen auf euren Erfolg zu fokussieren. [..] Wenn euer Unterbewusstsein diese Art von Erfolg schon kennt, fällt es euch leichter, ihn zu reproduzieren.” (Quelllink)

Anwendung: Setze diese Technik ein, wenn du vor einer Herausforderung stehst. Idealerweise solltest du diese Technik jeden Morgen und Abend einsetzen, um deinen Tagesablauf zu planen.

Technik #3: Kontrolle der Gefühle

In sehr schwierigen Situationen und harten Zeiten übermannen uns Gefühle. Diese dürfen nicht überhand nehmen. Du musst klar im Kopf bleiben.

Navy Seals verwenden hier die „4 mal 4 mal 4“-Technik:

Atme für 4 Sekunden ein.
Atme für 4 Sekunden aus.
Wiederhole das für 4 Sekunden.

Diese Technik haben die Navy Seals von Yogis übernommen. Es ist eine Atemtechnik, die diese schon seit Jahrtausenden anwenden.

Anwendung: Wende diese Atemtechnik täglich morgens und mittags an. Es sind nur 4 Minuten, die einen extremen Unterschied in deinem Leben machen können.
Konzentriere dich vor allem auf deinem Atem, wenn es brenzlig wird.

Baue diese Technik in deine tägliche Routine ein. Im Leben wird es immer wieder unerwartete Probleme geben, für die du auf diese Art gewappnet sein kannst.

Technik #4: Interpretation des Ergeignisses

“Men are disturbed not by things, but the view they take of them.” — Epictetus

Nicht ein Ereignis ist das Problem, sondern die Art, wie wir damit umgehen.
Ereignisse wird es immer geben, ob wir wollen oder nicht. Das einzige, auf das wir uns konzentrieren können, ist, wie wir mit diesen Ereignissen umgehen.

Selbst wenn alle Menschen in deinem Umfeld sagen, du seist nicht in der Lage, etwas zu tun. Diese Meinung hat nichts zu bedeuten. Wichtig ist, was du denkst, und wie du die Herausforderung interpretierst und angehst.

Eine indische Geschichte erzählt von einem jungen Mann, der sich sein Bein bricht. Die Familie ist überschuldet und kann die Behandlung nur mit Not stemmen. Kurz darauf bricht der Krieg aus. Alle außer dieser Jüngling müssen in den Krieg ziehen und kommen in einer Schlacht um. Aus einer Tragödie wird mit einem Schlage in Wunder.

Alles ist eine Frage der Perspektive. Während wir Zivilisten uns ärgern, dass wir keinen Porsche fahren, ist ein ehemaliger Soldat froh, dass er körperlich heil vom Krieg zurückkehrt und deutschen Boden unter sich hat.

Anwendung: Sehee die Herausforderung aus anderer Sichtweise. Wenn dir all das nicht weiterhilft, dann lese über Menschen, die es schlimmer haben als du. Besser: Werde aktiv in einer Organisation für Arme oder körperlich Behinderte. Auf einmal wirst du dich reich fühlen und auf neue Gedanken kommen, wie du dein Problem lösen kannst.

Technik #5: Dankbarkeit für das, was du hast

Wenn deine Lebensmoral am Boden ist, es in deiner Beziehung nicht läuft oder es mit der Beförderung nicht klappen will: Trete einen Schritt zurück und fokussiere dich auf kleinen Sachen. Feiere die kleinsten Erfolge, selbst wenn sie winzig sind. Stelle dir diese entscheidende Frage:

Für welche fünf Dinge könnte ich jetzt dankbar sein, selbst wenn diese Dinge noch so klein sind?
Konzentriere dich voll und ganz auf diese Frage und fühle die Dankbarkeit. In diesem geistigen Zustand entwickelst du Kraft und Kreativität für die Herausforderungen in deinem Leben. Mehr als das: Du wirst glücklicher. Die Menschen um dich herum merken das und das wird auch deine Beziehungen positiv beeinflussen.

Antworten sind für jeden anders: Beispielsweise, dass es deinem Lebenspartner gesundheitlich gut geht und er nicht im Krankenhaus liegt. Beispielsweise, dass du Sehen kannst. Beispielsweise, dass du ohne Krücken laufen kannst.

Verstehe Dankbarkeit nicht als Mittel zum Zweck. Dankbarkeit ist wichtig, um glücklicher zu sein und mit Problemen anders umzugehen.

Man hegt nicht mehr Hoffnung, sondern entwickelt einen Glauben, dass Dinge klappen werden. Glauben ist viel stärker als Hoffnung und versetzt dich in einen kraftvolleren mentalen Zustand.

Technik #6: ein starkes soziales Umfeld, das hinter dir steht

Menschen sind von Natur aus soziale Menschen. Selbst schüchterne und introvertierte Leute sind auf sozialen Kontakt angewiesen. Ohne soziale bereichernde Kontakte kann man schnell depressiv werden. Auch die mentale Leistungskraft und Widerstandskraft kann sinken.

Bau dir ein gutes Umfeld an Freunden auf, die auf deiner Seite stehen und dich pushen, statt dich zurückhalten. Alle Energie aufsaugenden Menschen, die dich runterziehen und sich ständig über irgendetwas beschweren, haben nichts in deinem Leben verloren.

Wir alle haben schon von Fällen gehört, in denen Menschen scheinbar übermenschliche Kraft entwickeln. Wir alle kennen die Geschichte von einer Mutter, die ein Auto angehoben hat, als ihr Kind darunter lag.

In Zeiten der Notwendigkeit wachsen wir über uns hinaus oder zerbrechen daran. Ein starkes soziales Umfeld sorgt dafür, dass du Vertrauen und Kraft hast und über dich hinaus wächst.

Es heisst unter den Navy Seals: Ob ein Kandidat das harte Training überstehen wird, kann man daran erkennen, dass er selbst in der schlimmsten Zeit, in dem er körperlich und geistig total am Boden ist, noch die Kraft findet, ein bisschen Quäntchen Wille zu finden und seinem Teammitgliedern zu helfen, aus der Situation zu helfen. Er leistet schier Unmögliches in hoffnungslosen Situationen. Der eine kann auf den anderen zählen. Und das Kollektiv kann dabei Unfassbares leisten.

Wenn du in deinem Leben mit Problemen zu kämpfen hattest, die dich ins Wanken gebracht haben, wird es Zeit, effektive Techniken zu erlernen, die dich stärker machen. Probleme sind Teil des Lebens und das nächste wird unweigerlich auf dich zukommen. Du musst dann stark sein. Bereite dich am besten mit diesen Techniken darauf vor, damit du diesen Situationen mit Zuversicht, Tatendrang und Selbstsicherheit begegnen kannst.

Schau dir auch unsere weiteren Online-Kurse wie die „10-Tage-Challenge“ an.